Alle lieben OpalEine intelligente Komödie

Das Gauner-Trio Isabelle, Anselm und Tonio handelt mit angeblich teuren Markenparfüms, die sie selber mixen und in gebrauchte Parfümflaschen abfüllen. Da ihnen die Polizei durch einen dummen Zufall auf die Schliche kommt, brauchen sie eine neue Unterkunft.

Weil es sich gerade anbietet, wickeln sie Opal Knutti um den Finger, denn was gibt es leichteres, als jemanden, der dumm und ehrlich ist, übers Ohr zu hauen. Schliesslich hecken die drei sogar einen Plan aus, wie sie mit einem Mord an Opal ans grosse Geld herankommen könnten. Opal aber begegnet ihnen mit einer entwaffnenden Naivität und Gutgläubigkeit. Denn sie glaubt an das Gute im Menschen – bis ans bittere Ende.

Erstmals als mundARTbühni uetendorf

Theaterspielen hat in Uetendorf bereits eine lange Tradition. Seit vielen Jahren erfreuen Theaterbegeisterte aus den unterschiedlichsten Chören mit ihren Produktionen ein zahlreiches Publikum. Der Probeaufwand stieg von Jahr zu Jahr, und immer mehr musste auch auf vereinsfremde Hilfe zurückgegriffen werden. Im Jahr 1985 wurde deshalb die Theatergruppe Uetendorf als eigenständiger Verein gegründet. 1996 wurde dann an der Hauptversammlung eine Namensänderung beschlossen. Künftig werden deshalb unter dem Namen mundARTbühni uetendorf jene Erwartungen erfüllt, welche die Theatergruppe Uetendorf ausgelöst hat.

Der Autor

Nach einer unglücklichen Jugend wird John Patrick zum schreibenden Farmer und umschwärmten Pulitzerpreis-Gewinner. Die Moralvorstellungen der amerikanischen Gesellschaft lassen ihn aber wieder in der Versenkung verschwinden.

Der Regisseur

Jürg Moser ist ein alter Theaterhase und führt in diesem Jahr zum dritten Mal Regie. Ausserdem leitet er seit der Gründung der TGU das Vereinsschiff. Seine grosse Erfahrung ist ein Garant für gutes Theater.

Die Inszenierung im Überblick

Auf der Bühne

  • Andreas Baumann spielt Polizist Moser
  • Irene Müller-Flück spielt Opal Knutti
  • Kurt Spöri spielt Tonio Menini
  • Wanno van Swigchem spielt Doktor Norlander
  • Hannes Zaugg-Graf spielt Anselm Winter
  • Susanne Sommer spielt Isabelle Pollak

Hinter der Bühne

  • Mundartbearbeitung: Vreni Balmer
  • Technik: Rolf Stutz
  • Bühnenbild: Max Sydler
  • Requisiten: Silvia Reber
  • Maske: Gertrud Scherer, Daniela Hänni
  • Werbung: Deborah Stulz
  • Finanzen: Christine Spöri
  • Grafik: Hannes Zaugg-Graf