My Fründ HarryWie würden Sie reagieren,

wenn Sie ein unsichtbarer, menschengrosser weisser Hase anspricht, der Harry heisst? Eduard von Fischer jedenfalls schliesst mit ihm Freundschaft. Dafür wird er von seiner Schwester Katharina in ein geeignetes Institut eingewiesen. Doch mit Harrys Hilfe lernen wir alle, das Leben etwas leichter zu nehmen. Wie von Fischer sagt: «Ich habe mich jahrelang mit der Wirklichkeit herumgeschlagen, und ich bin glücklich, sagen zu können, dass ich sie schliesslich besiegt habe».

«Poetisch und subtil»

«Die Aufführung gehört zweifellos zum Poetischsten und Subtilsten, was in den letzten Jahren von regionalen Amateurbühnen angeboten worden ist.»
→ Mehr im Bund vom 27.02.2004 und im Thuner Tagblatt vom 27.02.2004

Die Autorin

Mary Chase schrieb ihren Roman unter dem Titel «The White Rabbit». Der unsichtbare Freund war zuerst ein Kanarienvogel, wurde später aber zu einem weissen, menschengrossen Hasen.
1944 wurde das Stück mit grossem Erfolg am New Yorker Broadway aufgeführt. Mary Chase erhielt sogar den Pulitzer-Preis dafür. Ihre späteren Werke konnten aus dem Schatten des überragenden Erfolgs nicht heraustreten.

Der Regisseur

Hannes Zaugg-Graf ist seit einigen Jahren als selbständiger Theaterschaffender tätig, wobei er sich dem Theater immer wieder auf unterschiedlichen Wegen nähert.
Zuletzt hatte er für die SchlossSpiele Thun den «Besuch der alten Dame» inszeniert.

Die Inszenierung im Überblick

Auf der Bühne

Jürg Moser Jürg Moser
spielt Eduard Fischer
Irene Müller-Flück Irene Müller-Flück
spielt Katharina Eicher
Barbara Rieben Barbara Rieben
spielt Eva-Maria Eicher
Kurt Spöri Kurt Spöri
spielt Dr. Rolf Metzger
Jörg Kocher Jörg Kocher
spielt Prof. Dr. Peter Pfeuti
Erika Neumann Erika Neumann
spielt Elisabeth Pfeuti
Hannes Zaugg-Graf Hannes Zaugg-Graf
spielt Dr. Willi Vogt
Isabella Zbinden Isabella Zbinden
spielt Lisa Nyffeler
Heinz Bercher Heinz Bercher
spielt Markus Kläntschi
Marianne Schiess Marianne Schiess
Regieassistenz

Hinter der Bühne

  • Produktionsleitung: Martin Sarbach
  • Regieassistenz: Marianne Schiess
  • Plakatidee: Matthias Burkhalter
  • Finanzen: Barbara Rieben
  • Musik: Alexandre Dubach
  • Bühnenbild: Andreas Stettler
  • Fotos: Daniel Barben
  • Technik: Klaus Tschannen
  • Requisiten: Erika Neumann
  • Maske: Gertrud Scherer, Sabina Sarbach, Katrin Schweizer, Daniela Schneiter-Bichsel, Helene Mosimann

Fotos

Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie